Das Orbitalmodell

http://w3id.org/openeduhub/vocabs/oehTopics/eb7e165b-31ee-4d0f-8077-eadf73251019

Inbox

Definition

Das Orbitalmodell ist die bisher genaueste Beschreibung für die Aufenthaltsorte und die Energie der Elektronen im Atom und beruht auf Berechnungen mit Hilfe der quantenmechanischen Schrödinger-Gleichung. Das Orbitalmodell ist notwendig, um vor allem in der gymnasialen Oberstufe relevante Phänomene wie Mesomerie, Aromatizität oder die genaue Struktur von Mehrfachbindungen zu erklären.