Die Elektrochemie

http://w3id.org/openeduhub/vocabs/oehTopics/71e38f98-b123-4f31-8609-f9736168daf0

Inbox

Definition

Die Elektrochemie ist ein Teilgebiet der Chemie, dass sich mit Vorgängen beschäftigt, die mit dem Zusammenhang zwischen chemischen und elektrischen Vorgängen zu tun haben. Im Mittelpunkt stehen dabei Redoxreaktionen mit Elektronenübertragung. Dabei gibt es viele praktische Anwendungen und alltägliche Vorgänge, wie Batterien und Korrosionsschutz.

Mit Hilfe des Standard-Elektroden-Potentials kann man Berechnungen zu den zu erwartenden Spannungen in Batterien durchführen oder über den Ablauf von Redoxreaktionen entscheiden.