Rosinenkuchenmodell nach Thomson

http://w3id.org/openeduhub/vocabs/oehTopics/2de6649f-55f8-42db-a0e3-8c114d599660

Inbox

Definition

Als das Elektron als geladenes Teilchen und Bestandteil des Atoms entdeckt worden war, stellte sich die Frage nach der inneren Struktur der Atome. Thomson ging davon aus, dass die positive Ladung des Atoms gleichmäßig über das Atom verteilt ist - und die Elektronen wie Rosinen in einem Kuchen darin gleichmäßig verteilt sind. Aus diesem Grund wird das Thomsonsche Atommodell manchmal auch als Rosinenkuchenmodell bezeichnet.